Autos und Motorräder

Warum sollte ich mir eine gute Dashcam zulegen?

Montag, 27-10-2014  

Bereits heute fahren viele Autofahrer mit einer kleinen Kamera im Auto in der Gegend herum. Diese audiovisuellen Fahrtenschreiber werden gemeinhin ‚Dashcam‘ genannt. Der letzte Wortteil steht dabei natürlich für ‚Kamera‘ und der erste für ‚Armaturenbrett‘. Die Namensgebung kommt nicht von ungefähr: Eine Dashcam wird tatsächlich im vorderen Teil des Cockpits im Auto angebracht. Die Dashcam dient dazu, per Kamera den Verlauf der Straße, des Verkehrs und der sonstigen Ereignisse vor dem Fahrer aufzuzeichnen. Optional kann dazu je nach Modell und Ausstattung des Geräts sogar der Sound per Mikrophon aufgezeichnet werden. Aber wozu das Ganze? Soll ich mir am Ende des Tages den wunderschönen Weg auf der Autobahn, den ich von meiner Haustür bis zur Arbeit zurückgelegt habe, noch einmal auf einer großen Leinwand zu Hause ansehen? Sozusagen zum Einschlafen? Natürlich nicht. Vielmehr geht es bei einer Dashcam darum, unvorhergesehene Ereignisse aufzuzeichnen, beispielsweise Unfälle oder gefährliche Fahrweisen von anderen Verkehrsteilnehmern. Das kann unter Umständen im Schadensfall von großer Bedeutung werden, wenn es darum geht, den Schuldigen eines Verkehrsunfalls zu ermitteln. Stellen Sie sich die folgende Situation vor: Sie fahren auf der Autobahn in der Stadt mit Tempo 85, es herrscht flüssiger Verkehr. Hinter Ihnen taucht ein aggressiver Raser auf, der Sie zunächst mit einer ausgedehnten Lichthupen-Orgie beseelt und schnell nach rechts und links pendelt, bevor er auf dem Strandstreifen überholt, kurz vor Ihnen von rechts einschert und in den Kofferraum des nächsten Wagens vor Ihnen rast. Es entsteht ein Auffahrunfall, in den nicht nur Sie, sondern auch noch drei weitere Verkehrsteilnehmer involviert sind. Solche Situationen passieren jeden Tag auf deutschen und europäischen Autobahnen oder Straßen durch die Stadt. Damit Sie in einem solchen Fall nicht nur in der Fahrsicherheit selbst, sondern auch in den juristischen Belangen gut gewappnet sind, sollten Sie sich noch heute eine gut funktionierende Dashcam zulegen. Denn diese kann unter Umständen gerichtlich verwendet werden und gegen den besagten Raser als aussagekräftiges Material geltend gemacht werden. So bleiben Sie unter keinen Umständen auf den Kosten nicht nur Ihres Wagens, sondern auch des Gerichtsverfahrens sitzen. Eine gute Dashcam kostet Sie vielleicht einige hundert Euro – eine Investition, die sich bezahlt macht, wenn man bedenkt, dass der beschriebene Auffahrunfall ganz schön schnell mal in den sechsstelligen Bereich steigen kann oder gar Millionen kosten kann.

Eine Dashcam im Auto ist der neueste Trend

Ganz klar ist bereits jetzt: Eine Dashcam im Auto ist mehr als nur ein neues Spielzeug für Technik-Freaks. Sie dient klipp und klar Ihrer Sicherheit. Sie wird zu einem bewussten, aber auch rentablen Begleiter im Cockpit eines jeden Wagens. Denn was ist schon besser als audiovisuelles Beweismaterial? Besonders sticht dieser Vorteil heraus, wenn wir das oben beschriebene Beispiel noch etwas verändern. Sagen wir, der Unfall findet nicht auf einer vielbefahrenen Straße Stadt, sondern an einem abgelegenen Ort wie einem Feldweg oder einer Hauptstraße nachts auf dem Land ohne andere Verkehrsteilnehmer. In solchen Situationen, wo es generell an potentiellen Zeugen mangelt, ist die Installation einer Dashcam im Auto natürlich besonders zu empfehlen. Stellen Sie sich vor, jemand fährt ihnen eine Beule ins Auto und begeht Fahrerflucht. Im Eifer des Gefechts haben Sie leider vergessen, sich den Typ des Wagens und das Nummernschild zu merken. Eine hoch auflösende Dashcam kann jedoch genau diesen Zweck erfüllen. Wenn Sie das Videomaterial bei der Polizei und im Gerichtssaal aus Beweismittel anführen, können Sie den Täter ohne Weiteres überführen. So wird ein einfaches technisches Gerät quasi zum Verfechter der Gerechtigkeit! Verlassen Sie sich nicht mehr wie früher auf ungewisse Aussagen von Zeugen, die am Ende bestochen werden können oder nicht die Wahrheit erzählen. Zählen Sie auf den objektiven Beweis von Aufnahmen einer Kamera mit Audiofunktion. So sind Sie auf der sicheren Seite. Mit einer Dashcam sind Sie für alle möglichen Situationen im Verkehr und auf der Straße gewappnet; diese kleinen Spielzeuge funktionieren ganz wunderbar und sind schon in unzähligen Verfahren geltend gemacht worden. Vertrauen Sie beim Kauf auf bewährte Produkte von guter Qualität und mit einer hohen Laufzeit des Akkus, damit ihr Gerät nicht im entscheidenden Moment gerade den Geist aufgibt, wenn es wirklich darauf ankommt. Mit einer guten Dashcam sind Sie für alle künftigen Gefahrensituationen gewappnet, wenn es nachher heißt, sich bei der Polizei oder im Gericht wiederzufinden.

Auch bei Einbrüchen kann ein solches Gerät durchaus nützlich sein

Jedoch ist eine Dashcam längst nicht nur bei Unfällen eine lohnende Investition. Auch bei ganz normalen Einbrüchen – zum Beispiel auf einem öffentlichen Parkplatz – kann sich ein solches Gerät wirklich auszahlen. Dabei wirkt die Dashcam in doppelter Funktion. Erstens kann sie, ganz wie bei den oben beschriebenen Situationen, nützliche Hinweise über den oder die Täter liefern und ihn oder sie letzten Endes überführen. Sie hat aber zweitens auf eine nicht zu unterschätzende Präventivfunktion; das bedeutet, sie hält Gauner bereits vom Einbruch ab. Sichtbar angebracht im vorderen Teil des Autos, kann eine laufende Dashcam auch wunderbar abschreckend wirken. Denn welcher Ganove lässt sich schon gern filmen, wenn er gerade ein Auto aufbricht? Diese Wirkung der Prävention hat letzten  Endes auch einen positiven Seiteneffekt für andere, umliegend parkende Autos. Mit anderen Worten, schon eine einzige solche Kamera im Miniatur-Format kann einen positiven Effekt für die Kriminalität in der Nachbarschaft haben. Tun Sie also nicht nur sich selbst, sondern auch noch ihren liebenswerten Nachbarn einen Gefallen. Gehen Sie auf Nummer sicher und kaufen Sie noch heute eines dieser kleinen Geräte, die im Nachhinein eines Schadens oder bereits im Vorhinein wahre Wunder wirken können.


Comments are closed.